Logo SG-Frankfurt

Top Themen

...

Weltmeisterschaften (Kurzbahn)

Marco Koch gewinnt Bronze über 200m Brust

Sarah Köhler schwimmt über 800m Freistil und Reva Foos in der 4 x 100m Freistilstaffel Deutschen Rekord

Marco Koch startete zu Beginn der Kurzbahn-Weltmeisterschaften in Hangzhou (China) über die 100m Brust. Im Vorlauf  belegte der Frankfurter in 57,60 Sekunden den 14. Rang. Im Zwischenlauf steigerte Marco seine Zeit auf 57,39 Sekunden und erreichte im Gesamtklassement den 13. Platz. Auf  seiner Paradestrecke, den 200m Brust knüpfte Marco an alte Stärke an und zeigte bereits im Vorlauf mit der drittschnellsten Zeit  in 2:02,83 Minuten seine Ambitionen auf eine Medaille. Im Finale steigerte Marco seine Zeit auf 2:01,42 Minuten und holte die erste Medaille für das deutsche Team. Seine Freude über die gewonnenen Bronzemedaille konnte auch nicht dadurch getrübt werden, dass er gegen den neuen Titelträger, dem Russen Kirill Prigoda (2:00,16 Minuten) seinen Weltrekord verloren hatte. Marcos Ziel bleibt weiterhin als erster Schwimmer die 200m Brust unter 2 Minuten zu schwimmen.

Sarah Köhler und Reva Foos, die beiden anderen Frankfurter Schwimmerinnen bei diesen Weltmeisterschaften überzeugten ebenfalls mit herausragenden Ergebnissen. Sarah verbesserte im Finale über 800m Freistil ihren eigenen deutschen Rekord auf 8:10,54 Minuten und belegte einen ausgezeichneten 5. Platz. Sie verpasste dabei den Sprung auf das Siegerpodest nur ganz knapp um 1,79 Sekunden.

Reva Foos schwamm mit ihren Staffelkameradinnen Annika Bruhn, Jessica Steiger und Marie Pietruschka gleich zweimal einen neuen deutschen Rekord. Nachdem das DSV-Quartett im Vorlauf  in 3:34,31Minuten bereits einen neuen deutschen Rekord aufstellte, verbesserten die Damen im Endlauf die neue Rekordmarke auf 3:33,27 Minuten. Dabei hatte Reva maßgeblichen Anteil, indem die Frankfurter Freistilspezialisten ihre Zeit von 53,91 aus dem Vorlauf auf 53,32 Sekunden im Finale verbesserte.

In ihrem Einzelrennen belegte Reva über 200m Freistil in der hervorragenden Zeit von 1:56,91 Minuten den  14. Platz.

...

Deutsche Kurzbahnmeisterschaften

DEUTSCHE KURZBAHNMEISTERSCHAFTEN BERLIN TAG 4

Am letzten Tag zeigten unsere DKM Teilnehmer nochmal solide Leistungen und lieferten eine Bestzeit nach der Anderen ab.

Sebastian Pierre-Louis (00) lieferte den Auftakt mit einer fast 3 Sekunden Bestzeit über die 100m Lagen mit einer Zeit von 56,85 Sek.

Julian Haller (98) gewann das C-Finale über die 400m Freistil mit einer 7 Sek Bestzeit (3:51,04) und Richard Braunberger (00) schwamm ebenfalls eine starke neue Bestzeit über diese Strecke (3:55,55).

Luna Mertins (99) konnte trotz enormen krankheitsbedingtem Trainingsrückstand eine solide Saisonbestzeit über die 100 Schmetterling abliefern. Kendrick Leidner (97) zeigte sich ähnlich wie bei den 200 Schmetterling in gute Form und lieferte über diese Strecke eine neue Bestzeit von 0:54,50 ab.

Anna Fehlinger bewies Geduld und Durchhaltevermögen und konnte über ihre Hauptstrecke 200m Brust eine tolle neue Bestzeit von 2:28,78 erzielen und wurde im C-Finale erste! Lucas Matzerath (00) schwamm im A-Finale zum 6. Platz mit neuer Bestzeit von 2:12,31.

Alexander Bauch (99) zeigte sich in top form und verpasste nur ganz knapp im A-Finale den Podestplatz und wurde mit einer starken neuen Bestzeit von 24,34 Sek vierter. Adrian Bierewitz konnte sich im C-Finale, im Vergleich zum Vorlauf, nochmal steigern und schwamm Saisonbestzeit mit einer Zeit von 25,81Sek.

Wir gratulieren der Mannschaft zu diesen tollen Erfolgen und drücken die Daumen für die Vorbereitung in Hinblick auf die in 7 Wochen stattfindenden DMS.

...

Hessische Jahrgangsmeisterschaften Kurzbahn

Die Ergebnisse sind online.

Profil

2000_Bild2

Schwimmgemeinschaft Frankfurt

Spitzensport durch homogene Trainingsgruppen fördern


Presse

Presse 137

Auf einem erfolgversprechenden Weg

Aktuelle Presseberichte zur Schwimmgemeinschaft und der Bädersituation in Frankfurt finden Sie hier.


Unsere Aktiven





Jana Hellenschmidt

Jana Hellenschmidt

1 A

 17.12.1999


-

Sponsoren